• 18.-19. September 2019
  • Halle D, Messe Wien

Aktuelle Pressemitteilung

BTA - Building Technology Austria in der Messe Wien

Die Zukunft hat bei der Premiere des neuen Branchenformats für Gebäudetechnik schon begonnen

WIEN (18. September 2019). – Mit der auf zwei Tage (18. u. 19. Sept. d.J.) anberaumten BTA - Building Technology Austria startet Österreichs Messemarktführer Reed Exhibitions heute in der Messe Wien (Halle D) ein B2B-Branchenformat für alle Bereiche der Gebäudetechnik, das eine echte Novität darstellt. Das gesamthafte und interdisziplinäre Konzept weicht substanziell vom Muster traditioneller Fachmessen ab.

„Es war der Wunsch der Branche, in Wien, dem mit seinem Großraum und Umland größten heimischen Markt im Objekt- und Großprojektbereich, ein starkes B2B-Format zu etablieren - allerdings waren wir uns mit den Key-Accounts einig, dass dafür ein innovatives Konzept abseits des Mainstreams entwickelt werden sollte, das offen für neue und künftige Erfordernisse ist“, berichtet Dietmar Eiden, Managing Director für B2B-Messen bei Reed Exhibitions. Die Begründung liegt, so Eiden, auf der Hand: „Digitalisierung, Verwissenschaftlichung, neue Materialien, Bauweisen, Systeme und Techniken sowie die Erfordernisse von Umweltschutz, Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit haben alle mit der Gebäudetechnik verbundenen Prozesse verändert. Wobei die Gesetze von Wirtschaftlichkeit und Kostenbewusstsein nicht außeracht gelassen werden dürfen.“

Netzwerken sowie fachübergreifender Know-how-Austausch

und Innovationstransfer im Vordergrund

Das Resultat öffnet in der Tat neue Türen. Die BTA ist Fachforum, Expo, Start-up Village, Lab und Networking Event in einem. 30 Vorträge, 80 Aussteller*) und 25 Workshops ermöglichen Fachleuten aus den Bereichen Planung, Errichtung und Betrieb, Kontakte zu knüpfen, fachliches Wissen zu teilen, Innovationen kennenzulernen und Zukunftsthemen der Gebäudetechnik zu diskutieren.

Klar strukturierter EXPO-Bereich

Der Messebereich, BTA-Expo, ist klar strukturiert und in fünf Themengebiete, sogenannte Topic Districts, gegliedert: SMART Buildings / Energy Systems / Climate & Water Supply / Safety, Health & Security / Planning Solutions. Alle Aussteller präsentieren sich – unabhängig von ihrer Unternehmensgröße – in einheitlichen Messeständen zu je 16m². Links und rechts des Eingangs sind außerdem das BTA-Lab und das BTA Start-up Village situiert und auf der gegenüberliegenden Seite der Halle das BTA Fachforum.

Unter SMART Buildings sind Gebäudeautomation, Mess-, Steuer und Regeltechnik, Kommunikations- und Netzwerktechnik, Elektrotechnik und Lichttechnik versammelt. Die Themen Erneuerbare Energien, Energie-Management und ‑Optimierung, Strom- und Wärmespeicherung sowie Ladeinfrastruktur für Elektromobilität sind unter Energy Systems zu finden. Climate and Water Supply vereinen Heizungs-, Klima-, Lüftungs- und Kältetechnik, Sanitär- und Installationstechnik sowie Wassertechnik. Den Corner Safety, Health and Security bilden die Themen Hygienetechnik, Raumluftqualität, Sicherheitstechnik, Brandschutz und IT-Security. Und unter Planning Solutions werden CAD-Systeme, BIM - Building Information Modeling sowie Virtual Tools und Mixed Reality präsentiert. Im Start-up Village präsentieren 14 junge Unternehmen wie PATCHBOX oder roofSec kreative Zugänge zur Gebäudetechnik sowie integralem Planen und Bauen.

Dem Erfahrungsaustausch und Networking dienen außerdem die Kommunikationszonen, wozu auch reichlich Gelegenheit beim Business Chill Out am ersten Messetag ab 17:00 Uhr besteht. Bei kulinarischen Köstlichkeiten und einem Glas Wein können Besucher Kontakte knüpfen, beispielsweise zu potenziellen Partnern für zukünftige Bauprojekte.

Fachübergreifende Dialoge im BTA-Lab

Dem vertieften Wissensaustausch dient das BTA-Lab. Universitäten, Institute, Verbände, Fachmedien und Expo-Aussteller konnten der drei Workshop-Inseln buchen, um dort Sessions für bis zu 15 Personen abzuhalten. „Im Gegensatz zu den Vorträgen im Fachforum, treten die Veranstalter der Workshops in direkten Austausch mit den Teilnehmern, diskutieren konkrete Problemstellungen und erarbeiten gemeinsam Lösungsansätze“, erläutert Markus Reingrabner, Category Manager der BTA, die Funktion des BTA-Labs. Zum Nutzen der gesamten Branche werden die Ergebnisse aus den Workshops zusammengefasst, veröffentlicht und so ein nachhaltiger Erkenntnisgewinn generiert.

Wertvolles Experten-Know-how beim BTA-Fachforum

Auf dem BTA-Fachforum werden den Fachbesuchern mehr als 30 Referate hochkarätiger Experten geboten, darunter Prof. Thorsten Petry vom Lehrstuhl für Unternehmensführung der Hochschule RheinMain sowie Prof. Dr. Ing. Wilhelm Bauer, Geschäftsführender Leiter des Fraunhofer-Instituts in Stuttgart. Die Leitidee des BTA-Fachforums stellt der Ansatz eines lebenszyklusorientierten Verständnisses der Planung, Errichtung und des Betriebs von Gebäuden dar, das alle Akteure der Branche anspricht und Kooperationsmöglichkeiten aufzeigt. Die Themen sind breitgefächert – von integraler Planung über Qualitätssicherung, Vernetzung von Gebäuden, Nachhaltigkeit und Möglichkeiten bis zur effizienteren Zusammenarbeit zwischen den Stakeholdern der Baubranche.

Integrale Gebäudeplanung ist das Gebot Zukunft

Mit dem Fachforum, dem Ausstellungsbereich und den Workshops in einem kompakten, übersichtlichen und kreativen Rahmen ist die BTA voll und ganz auf Networking und Wissensaustausch ausgerichtet. Das neue Branchenformat verkörpert die Vision einer integralen Gebäudeplanung durch fachübergreifende Kreativität, nachhaltige Technologien und intelligente Zusammenarbeit. Durch den Mix an etablierten und neuen Unternehmen, kleinen und großen Playern der Branche, haben die Besucher die Chance, einen Einblick in aktuelle Entwicklungen und Projekte der gesamten Industrie zu erlangen und Inputs aus allen Bereichen der Gebäudetechnik mitzunehmen. (+++)

 

 

Eckdaten

Was?              Fachveranstaltung für Gebäudetechnik,
                       bestehend aus Fachforum, Expo, Lab und Netzwerkevent

Wann?            18.–19. September 2019

Wo?                 Messe Wien, Halle D, Eingang D, Trabrennstraße 7, 1020 Wien;

U2-Station:     Krieau

Tickets            Tagesticket € 45,-

                        Dauerticket (2 Tage) € 70,-

Weitere Informationen unter www.bt-austria.at.

 

 

*) Bei allen personenbezogenen Bezeichnungen gilt die gewählte Form in Ausführung des Art. 7 B-VG auf Frauen und Männer in gleicher Weise.

 

Vorherige Pressemitteilungen

Gebäude und Technik der Zukunft auf der BTA erleben

WIEN (23. August 2019). – 30 Vorträge, 80 Aussteller, 25 Workshops, ein großes Zusammentreffen von Fachleuten aus allen Bereichen der Gebäudetechnik – das wird die Building Technology Austria. Am 18. und 19. September 2019 bietet die BTA den Besuchern in der Messe Wien fünf verschiedene Bereiche, um auf Gleichgesinnte zu treffen und ihr Wissen zu erweitern: Das Fachforum, die Expo, die Start-up Village, die Labs sowie das Networking Event bilden die perfekte Plattform für fachübergreifenden Austausch.

Die Zukunft der Gebäudetechnik auf der BTA

WIEN (2. Juli 2019). – Von 18. bis 19. September 2019 kommen Fachleute aus allen Bereichen der Gebäudetechnik auf der Building Technology Austria, BTA, zusammen. Das neue Branchenformat, das von Reed Exhibitions veranstaltet wird, eröffnet die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Fachforums, einer Expo und der BTA-Labs umfassend zu informieren, auszutauschen und zu vernetzen.

News vom neuen Branchenformat in der Messe Wien

WIEN (20. Mai 2019). – Vom 18. bis 19. September 2019 treffen Fachleute der Gebäudetechnik aus den Bereichen Planung, Errichtung und Betrieb auf der Building Technology Austria BTA in der Messe Wien zusammen. Im Rahmen eines Fachforums, einer Expo und vertiefenden Workshops im BTA-Lab werden Kontakte geknüpft, fachliches Wissen geteilt und über die Zukunft der Gebäudetechnik gesprochen. Als Veranstalter fungiert Österreichs Branchen-Marktführer Reed Exhibitions.

News vom neuen Branchenformat in der Messe Wien

WIEN (25. April 2019). – Nachdem die Themenschwerpunkte für das Fachforum der Building Technology Austria (BTA) veröffentlicht wurden, präsentiert der Veranstalter Reed Exhibitions nun die ersten Speaker und Vorträge der vom 18. bis 19. September 2019 stattfindenden Innovationsschau rund um das Thema Gebäudetechnik. Gleichzeitig wächst die Liste der Aussteller um weitere namhafte Unternehmen der Branche.

Premiere für innovatives Branchenformat in der Messe Wien:

WIEN (13. März 2019). – Am 18. und 19. September 2019 findet in Wien erstmals die BTA – Building Technology Austria statt. Die BTA ist Netzwerk-Event, Fachforum und Expo in einem und bringt Gebäudetechnik-Profis aus den Bereichen Planung, Errichtung und Betrieb zusammen. Die Themenschwerpunkte stehen nun fest und bilden den inhaltlichen Rahmen für einen interdisziplinären Wissenstransfer.

Building Technology Austria in Programmpartnerschaft mit IG Lebenszyklus Bau

WIEN (28.Jänner 2019). - Reed Exhibitions – Veranstalter der Building Technology Austria – und IG Lebenszyklus Bau kündigen eine Programmpartnerschaft für die erste BTA, Building Technology Austria, im September 2019 an. IG Lebenszyklus Bau wird als strategischer Partner und thematischer Kurator bei der innovativen Gebäudetechnik-Veranstaltung mitwirken. Damit konnte die BTA einen zentralen Player der österreichischen Bauwirtschaft für das Event gewinnen.

Vereint Networking-Event, Fachforum und Expo

WIEN (15. Oktober 2018). – Im Herbst des kommenden Jahres wird Reed Exhibitions in der Messe Wien ein völlig neues B2B-Format starten, das es in dieser gesamthaften und interdisziplinären Konzeption bislang noch nicht gegeben hat. Die BTA Building Technology Austria, die am 18. und 19. September 2019 stattfindet, ist Networking-Event, Fachforum und Expo in einem. Dabei werden Profis aus den Bereichen Planung, Montage und Instandhaltung angesprochen und zum fachübergreifenden Austausch und Netzwerken gebracht. Das Informationsangebot der BTA behandelt die Top-Themen der Technischen Gebäudeausrüstung im Kontext mit dem Ansatz der integralen Gebäudeplanung. Es geht also um die Vernetzung der Interessenspartner entlang der Wertschöpfungskette der Bauwirtschaft.